Überlagerung der Gitterspektren höherer Ordnung

Verschiedenfarbiges Licht unterscheidet sich in der Wellenlänge λ. Das sichtbare Spektrum reicht etwa von λrot = 750 nm bis λviolett = 400 nm. Es kann mit Hilfe eines optischen Gitters aus weißem Licht erzeugt werden. Da der Abstand der Interferenzmaxima mit abnehmender Wellenlänge schrumpft, kommt es zur Überlappung der Gitterspektren höherer Ordnung.

Die kontinuierlichen Spektren n-ter Ordnung können hier vertikal versetzt in Abhängigkeit von der Gitterkonstanten und dem Abstand des Schirms vom Gitter betrachtet werden.

erstellt von C. Wolfseher mit GeoGebra